Besuch- Dino Expo 2015
1. Apr, 2015

 

Dino-Expo Aufsatz von Ben Haacke

 

Die Dino-Expo

Wir waren bei der Dino-Expo am 21. April. Erst sind wir in den Bus eingestiegen, dann haben wir 60 Minuten im Bus gesessen und geredet und auch die großen Gebäude angeguckt. Die Dino-Expo befindet sich im Tshwane Events Centre. Auf dem Weg zur Dino-Expo waren wir lange im Verkehr. Der Busfahrer ist einmal um das ganze Tshwane Event Centre gefahren. Wir waren beim richtigen Gate, aber der Busfahrer hat nicht gewusst, welches Gate das richtige ist, deshalb ist er die ganze Runde gefahren. Die Busfahrt war sehr cool. Der Busfahrer hat einmal hart gebremst, Theo und ich sind aus unserem Sitz „geflogen“ und haben einen Schreck bekommen. Endlich kamen wir an.

Als erstes sah es nicht wie eine Dino-Expo aus. Wir haben draußen auf dem Rasen gefrühstückt, dann endlich sind wir rein gekommen.

Als erstes haben wir in einem kleinen Film gesehen wie sich Fossilien formen. Dann haben wir die Dinosauriermodele angeguckt. Sie waren aus Gummi gebaut mit Motoren drin. Sie haben Bewegungen gemacht. Die Dinosaurier konnten auch Geräusche machen. Wir durften sie eigentlich nicht berühren, aber es gab einen sehr nahen Dinosaurier. Diesen durften wir anfassen. Es fühlte sich wie echte Haut an, sogar die Augen gingen zu und auf, und die Schwanzbewegung sah genau wie mein Hund aus. Fast alle Dinosaurier sahen echt aus. Es gab Pflanzenfresser und Fleischfresser. Pflanzenfresser gab es nicht viele auf der Ausstellung. Ich fand es schade, dass nicht alle Dinosaurier da waren.

Nachdem wir alle Dinosaurier gesehen hatten, hatten wir ein bisschen Freizeit. Im Freizeitraum hatten sie einen Tuck Shop. Sie hatten Facepainting für kleine Kinder, eine Hüpfburg und eine Malstation. Es gab 2 PlayStation 3, aber die hatten langweilige Spiele drin. Der Tuck Shop verkaufte Popcorn, Getränke, Süßes und mehr. Das Popcorn war sehr lecker. Das Geldlimit, das man mitbringen konnte, war R100, aber nicht alle haben die Regel eingehalten. Zum Beispiel hat ein Junge R300 und ein anderer Junge hat R200 mitgebracht. Die meisten haben nichts mitgebracht, aber es war sowieso alles zu teuer. Ein Kind hat einen Hut für R100 gekauft, das war zu teuer. Total teuer alles!

Danach haben wir einen Film gesehen und hatten wieder 20 Minuten Freizeit. Ich fand den Film ein bischen langweilig. Es war ein Film, in dem nicht gesprochen wurde. Ein Film ist wenigstens 1 Stunde lang, aber den wir angeguckt haben war nicht mal 30 Minuten lang. Ich wünschte wir guckten Jurassic Park, weil der Film ist cool und interessant.

Gesamte Freizeit: 40 Minuten
Gesamte Fahrzeit: 2 Stunden
Gesamte Zeit in der Dino-Expo: 2 Stunden

Aber am Ende das Tages hatten wir noch Englisch Unterricht. Der Ausflug war viel besser als Englisch.
Es war aber nicht lang genug!

Ben

 


 

Dino Expo 2015 - 1Dino Expo 2015 - 2Dino Expo 2015 - 3Dino Expo 2015 - 4Dino Expo 2015 - 5

Dino Expo 2015 - 6Dino Expo 2015 - 7Dino Expo 2015 - 8Dino Expo - 2015 - 8Dino Expo - 2015 - 9

  • BMW
  • BMW