Hier werden junge Köpfe nicht nur auf das Erzielen von Auszeichnungen vorbereitet, sondern auch auf eine globale Zukunft …

Die Abschlussklasse von 2018 der Deutschen Internationalen Schule Pretoria besteht aus 49 Schülern, die eine Bestehensrate von 100% erreicht haben. Diese außergewöhnliche Gruppe von Schülern hat 119 Auszeichnungen bekommen sowie 109 B’s und 88 C’s. 96% dieser Schüler haben so gut abgeschnitten, dass sie ein Bachelorstudium aufnehmen können.

 

Wir sind sehr stolz auf unseren besten Schüler, Golo Mühr, der einen Traumdurchschnitt von 1,0 in seinem Abitur und zehn Auszeichnungen im Matric erreicht hat.

Obwohl Golos Zukunftspläne noch nicht in Stein gemeißelt sind, erlauben ihm seine exzellenten Noten sowie der Kombi-Abitur-Abschluss Zugang zu lokalen und internationalen Universitäten. Durch seine Leidenschaft für Ton- und Lichttechnik und Videoproduktion war er ein bekanntes Gesicht in der Technikkabine und hat bei verschiedenen Veranstaltungen der Schule sein Talent bewiesen. Golo glaubt daran, seine Ziele im Auge zu behalten und sagt: „Ich bin dankbar für die vielen Möglichkeiten, die ich während meiner Zeit an der multikulturellen und facettenreichen DSP hatte.“

Platz 2 teilen sich Katrin Kirchner und Ekaterina Vakhutinskaya, die beide neun Auszeichnungen erhalten haben.

In der Kirchner Familie scheint akademischer Erfolg in den Genen zu liegen. Katrin hat sogar den Erfolg ihres Bruders Nikolai von 7 Auszeichnungen in 2016 übertroffen.

Ekaterina, eine gebürtige Russin, wird zunächst auf Reisen gehen, bevor sie in Hamburg anfangen wird, Medizin zu studieren. Ihr Motto: „Harte Arbeit zahlt sich aus” ist Wirklichkeit geworden. Sie hat Schülern als Nachhilfelehrerin geholfen und in ihrer restlichen Freizeit konnte man sie auf dem Tennis- oder Volleyballplatz oder im Kino finden oder sie hat sich künstlerisch entfaltet. Ekaterina unterstreicht, dass die Ausbildung an der DSP, die eine direkte Verbindung zu Deutschland hat, ein großartiger Vorteil war, um ihre Zukunftspläne zu erreichen.

Platz 3 mit jeweils acht Auszeichnungen teilen sich ebenfalls zwei vielversprechende Schüler, Maereg Terefe und Hannah Schulz.

Maereg hat mithilfe ihrer außerordentlichen Resultate ein Stipendium von der University of Pretoria bekommen. Sie hat vor, Medizin zu studieren und sich in Neurologie zu spezialisieren. Maereg liest leidenschaftlich gern, hat in der „Programming Olympiad” mit 100% abgeschnitten, die „Mathematics Olympiad” bestanden und ein „A“ im „Public Speaking Festival” erzielt. Sie ist ein positiv denkender Mensch und empfiehlt: „Wenn du Angst hast, stelle dir bildlich vor, was im schlimmsten Fall passieren kann und denke darüber nach wie du es taktisch überwinden kannst.” Maereg gefielen die kleinen Klassen an der DSP, die akademische Stringenz und der Fokus auf eine qualitative Ausbildung.

Hannah liebt Volleyball, Aktivitäten an der frischen Luft, wie Reiten, das sie dazu bewegt hat, Tiermedizin an der Universität Onderstepoort zu studieren. Ihre exzellenten akademischen Leistungen wie auch Bestnoten in der „English Olympiad” und „Afrikaans Olympiad” sind höchstwahrscheinlich das Ergebnis davon, dass sie dem Rat ihrer Mutter gefolgt ist: „Überlasse nichts dem Zufall, in Bezug auf Klausuren, gib dein Bestes und bereue nichts.” Sie lobt den Ansatz der DSP, von Klasse 10 bis 12 gemeinsame Sportstunden zu haben, was Beziehungen über die Klassengruppen hinweg fördert, und die kleinen Klassen, die einen persönlicheren Ansatz und Gespräche mit den Lehrern bieten.

 

Die folgenden Schüler erhielten sieben Auszeichnungen:
Max Coetzee

Thomas Kabutz

 

 Die folgenden SchülerInnen erhielten fünf Auszeichnungen:
Marlene Lange

Thorben Oel

 

Die folgenden SchülerInnen erhielten vier Auszeichnungen:

Finn Metz

Siphokazi Nkosi

Nicole Ottermann

Nicola Shingles

Kai Weber

 

Die folgenden SchülerInnen erhielten drei Auszeichnungen:
Ndumiso Beierlein

Ezile Dumzela

Cherezaan Hartze

Tashriq Moerat

Ofentse Netshivangane

Zandile Tabata

Boitumelo Thulare

 

Die folgenden Schüler erhielten zwei Auszeichnungen:
Salomé van Wyk

 

Die folgenden SchülerInnen erhielten eine Auszeichnung:
Elverouscha Block
Fezile Mahlangu
Nonhlakanipho Mahlangu
Thapelo Manamela
Kgethelo Motshweni
Rethagan Scheepers
Taylor Williams

 

„Unser flexibler Ansatz durch die Wahl für das Kombi-Abitur oder das NSC in Verbindung mit dem Deutschen Sprachdiplom erlaubt Zugang zu den hiesigen Universitäten und öffnet die Türen für internationale Studienaufenthalte. Daher geben wir unseren SchülerInnen die Möglichkeit, sich eine globale Zukunft zu gestalten, egal welchen Weg sie gehen”, schlussfolgert Frau Lotter, die das NSC an der DSP koordiniert.