Studieren in Deutschland

Von den COVID-Maßnahmen sind auch die Universitäten und Hochschulen betroffen. Der Lehrbetrieb vor Ort wurde sowohl in Deutschland, als auch in Südafrika vorübergehend eingestellt. Da es auch wieder eine Zeit nach Corona geben wird, setzen die Studenten ihr Studium mit Hilfe von Online-Sessions fort und können durch virtuelle Angebote den Kontakt zur Universität halten. Viele unserer Schülerinnen und Schüler stehen schon in den Startlöchern für ihr Studium in Deutschland. Für all diejenigen, die auf der Suche nach einem geeigneten Studienplatz und einer Universität sind, gibt es ebenfalls zahlreiche virtuelle Angebote:

 

Die Universität in Halle sei beispielsweise als Partneruniversität der DSP genannt. Dort konnte man sich im Mai ein umfassendes Bild der Universität anhand virtueller und interaktiver Formate über das Studienangebot machen. Die dazu produzierte Sendereihe kann man sich jetzt anschauen unter www.youtube.com/user/UniHalleMLU.

Mehr Informationen zum Programm gibt es hier: https://hit.uni-halle.de/

 

Zu einem Studium ins Ausland führt auch der Weg über Edulink. Edulink hat für zukünftige Studierende und Eltern ein paar FAQ’s zusammen gestellt. (http://www.int-edulink.co.za)

Für unsere Absolventen, die in Südafrika studieren möchten, laufen gerade die Bewerbungsverfahren unverändert (online) über die Internetseiten der Universitäten.

 

Ich wünsche allen Schulabgängern, die sich für ein Studium qualifiziert haben, dass sie auch unter diesen ungewohnten und erschwerten Bedingungen ihren Wunsch-Studienplatz bekommen und einen guten Start ins Studium haben werden.

 

Thomas Gehrke
Studien- und Berufsberater
HOD Career Guidance Department