fbpx

Deutsche Internationale Schule Pretoria

Suche

Sekundarstufe II

Die DSP bietet zwei Schulabschlussmöglichkeiten an: das Kombiabitur und das South African National Senior Certificate (NSC). Im Hinblick auf die Sekundarstufe II (Klassen 10–12) entscheiden sich die SchülerInnen zum Ende der 9. Klasse für ein Kombiabitur (Abitur und NSC) oder das südafrikanische National Senior Certificate (NSC).

Der Unterricht im Kombizweig findet maßgeblich in deutscher Sprache statt, dabei werden die Fächer Deutsch als Muttersprache, Mathematik, Naturwissenschaften, Geschichte und Französisch nach den Vorgaben des Deutschen Internationalen Abiturs unterrichtet.Englisch als Muttersprache (für alle), Life Orientation einschließlich Sport, Afrikaans und Kunst oder Musik folgen den südafrikanischen Vorgaben. Deutsch und Englisch sind beide muttersprachlich,in der ersten Fremdsprache haben die SchülerInnen die Wahl zwischen Französisch und Afrikaans. Die Abschlussprüfung für das Kombiabitur umfasst Deutsch und drei weitere Prüfungen in den deutschen Fächern sowie Englisch, Afrikaans und Life Orientation. Der Abschluss Kombiabitur berechtigt zum Studium in Deutschland, Südafrika sowie weiteren (europäischen) Ländern.

Im NSC werden SchülerInnen in englischer Unterrichtssprache auf die zentrale südafrikanische Prüfung am Ende der 12. Klasse vorbereitet.

Um ein National Senior Certificate zu erhalten, müssen SchülerInnen die folgenden Pflichtfächer belegen:

Hat ein Schüler/eine Schülerin den Status eines Einwanderers/einer Einwanderin (d. h. er/sie ist vor Beginn der 8. Klasse ins Land gekommen und möchte das Abitur ablegen), kann er/sie eine Fremdsprache (falls von der Schule angeboten – z. B. Französisch) oder ein anderes Fach belegen, das im Lehrplan der Schule in Verbindung mit dem IEB angeboten wird (oder allgemein das, was von jeder staatlichen Schule angeboten wird).

Unser Angebot für den NSC-Abschluss richtet sich nach den Anforderungen des IEB (Independent Examinations Board) und wird von UMALUSI (Verband für Qualitätssicherung in der allgemeinen und beruflichen Bildung) genehmigt.

Zusammen mit dem Deutschen Sprachdiplom der Stufe II, das gleichfalls an der Deutschen Internationalen Schule Pretoria abgelegt werden kann, berechtigt dieser Abschluss ebenfalls zur Aufnahme eines Studiums in Deutschland.

Klasse 10 – 12

Klassengröße 20 – 27

Unterrichtsdauer

45 Minuten

Schultag

7:30 – 15:20

Je näher SchülerInnen ihrem schulischen Abschluss kommen, desto öfter werden sie den Satz hören: „Du musst dich jetzt entscheiden!“ Die große Freiheit, zwischen vielen Wegen eigenständig wählen zu können erweist sich manchmal als Qual der Wahl. Wir möchten, dass unsere SchülerInnen eine gute Grundlage haben, auf der sie wegweisende Entscheidungen über ihre Zukunft treffen. Außerdem ist es ein Ziel der Studien- und Berufsberatung, den Ausbildungs- und Studienstandort Deutschland zu bewerben.

In Zusammenarbeit mit dem Fach Life Orientation (LO) findet in der 10. Klasse das Betriebspraktikum statt. Es ist für die meisten SchülerInnen der erste Kontakt mit der Arbeitswelt. Hier sollten sie sich selbstständig einen Praktikumsplatz suchen und zwei Wochen lang wie normale Angestellte arbeiten, um dabei ihre Wünsche und Vorstellungen mit der Wirklichkeit zu vergleichen. Bereits am Ende der 10. Klasse müssen sie sich entscheiden, welche fachlichen Schwerpunkte sie in den letzten beiden Jahrgängen 11 und 12 setzen. Diese Entscheidung beeinflusst die späteren Berufswahlmöglichkeiten. Deswegen werden die Jugendlichen umfangreich informiert und beraten.

Im Rahmen des Schüleraustauschs mit unserem Partnergymnasium in Köln Nippes bieten wir den TeilnahmerInnen auch die Gelegenheit die Universität Köln kennenzulernen. Ein besonderes Highlight ist ein Tagesausflug zu unserer Partnerhochschule in Mannheim. Hier erhalten unsere SchülerInnen Einblicke in die Fachbereiche Technologie und angewandte Naturwissenschaften und IT.

An drei bis fünf aufeinanderfolgenden Tagen finden vor dem open day für die Jahrgangsstufen 9 – 12 unter einem wechselnden Motto workshops, Vorträge und Ausflüge zum Thema Studien- und Berufsorientierung statt. Dazu werden Universitäten, Institutionen wie der DAAD, die Industrie- und Handelskammer und Vertreter von Firmen eingeladen. Die SchülerInnen sollen dabei erfahren, wie viele Wege ihnen nach dem Abitur/Matrik offenstehen und wie sie vorgehen sollten, um weise Entscheidungen bei der Berufswahl zu treffen.

Zugangsvoraussetzungen

Nicht-deutschsprachige SchülerInnen haben die Einstiegsmöglichkeit ab Klasse 5 mit differenzierter Deutschförderung.

Zulassungstests in den Fächern Englisch und Mathematik sind auch für die englischen Klassen verbindlich, um das akademische Niveau bzw. die Kompetenz der interessierten SchülerInnen festzustellen.

Zudem ist ein persönliches Gespräch mit zukünftigen Familien Teil unseres Aufnahmeverfahrens.

SchülerInnen haben Zweigübergangsmöglichkeiten.

Vielfältige außerschulische Aktivitäten

Außerschulische Aktivitäten herunterladen

Gesunde Mahlzeiten